AppStore
PlayStore
Abbildung Wilhelm Hauff

Wilhelm Hauff

1802 - 1827

Hauff wurde am 29. November 1802 in Stuttgart geboren. Er studierte zunächst Theologie und Philosophie in Tübingen, arbeitete dann als Hauslehrer und schließlich als Redakteur von Cottas Morgenblatt. Seinen größten literarischen Erfolg erzielte Hauff mit dem Buch Lichtenstein (1826), mit dem er den historischen Roman in Deutschland begründete. Wirklich bekannt aber wurde er durch seine Märchen, die in drei Almanachen 1826, 1827 und 1828 erschienen, und durch seine Lieder, die sich zu Volksliedern entwickelten. Der Dichter starb - erst 24jährig - am 18. November 1827 in seiner Heimatstadt. (Quelle: Projekt Gutenberg)

Werke von Wilhelm Hauff bei vorleser.net:
  • Abbildung Der kleine Muck
    Wilhelm Hauff

    Der kleine Muck

    Muley erinnert sich an einen Sonderling, den „kleinen Muck“, den er als Kind hänselte.
  • Abbildung Kalif Storch
    Wilhelm Hauff

    Kalif Storch

    Der Zauberer Kaschnur verwandelt den Kalifen Chasid in einen Storch.
  • Abbildung Der Reußenstein
    Wilhelm Hauff

    Der Reußenstein

    Sage über die Erbauung der Felsenburg Reußenstein.
  • Abbildung Gespensterschiff
    Wilhelm Hauff

    Gespensterschiff

    In einem Sturm begegnen Seeleute einem geisterhaft durch die Wellen schwebenden Schiff.
  • Abbildung Das kalte Herz
    Wilhelm Hauff

    Das kalte Herz

    „Schatzhauser im grünen Tannewald, bist schon viel hundert Jahre alt..."
vorleser.net unterstützen und Hörbücher bei Audible downloaden!