AppStore
PlayStore
Abbildung Heinrich Heine

Heinrich Heine

1797 - 1856

Geboren am 13.12.1797 in Düsseldorf als Sohn des jüdischen Schnittwarenhändlers Samson Heine. 1810-1814 Lyzeum Düsseldorf. 1815 kaufmännischer Lehrling in Frankfurt/Main. 1816 im Bankhaus seines vermögenden Onkels in Hamburg. Mit Unterstützung des Onkels Jurastudium in Bonn. 1820 nach Göttingen, relegiert wegen eines Duellvergehens. 1821-1823 Studium in Berlin. 1831 Reise nach Paris zum endgültigen Aufenthalt. 1835 Verbot seiner Schriften in Deutschland. Heine starb am 17.2.1856 in Paris. (Quelle: Projekt Gutenberg)

Werke von Heinrich Heine bei vorleser.net:
  • Abbildung Die Wahl-Esel
    Heinrich Heine

    Die Wahl-Esel

    Satire.
  • Abbildung Wintermärchen
    Heinrich Heine

    Wintermärchen

    Satirisches Versepos.
  • Abbildung Dass du mich liebst
    Heinrich Heine

    Dass du mich liebst

    "Daß du mich liebst, das wußt’ ich, Ich hatt’ es längst entdeckt; ..."
  • Abbildung Mai
    Heinrich Heine

    Mai

    "Im wunderschönen Monat Mai, Als alle Knospen sprangen ..."
  • Abbildung Loreley
    Heinrich Heine

    Loreley

    Heines berühmte lyrische Version der Sage von der Loreley.
  • Abbildung Seele
    Heinrich Heine

    Seele

    Liebesgedicht.
  • Abbildung Weber
    Heinrich Heine

    Weber

    Das Gedicht "Die schlesischen Weber" ist beispielhaft für die politische Lyrik des Vormärz.
  • Abbildung Nachtgedanken
    Heinrich Heine

    Nachtgedanken

    Abschließendes Gedicht des Zyklus "Zeitstücke".
  • Abbildung Der Asra
    Heinrich Heine

    Der Asra

    Ein Gedicht, das von unerfüllter Liebe handelt: Ein Sklave verliebt sich in eine Sultanstochter ...
  • Abbildung Am Teetisch
    Heinrich Heine

    Am Teetisch

    Verschiedene Ansichten über die Liebe.
vorleser.net unterstützen und Hörbücher bei Audible downloaden!