AppStore
PlayStore
Abbildung Alexander Sergejewitsch Puschkin

Alexander Sergejewitsch Puschkin

1799 - 1837

Puschkin stammte väterlicherseits aus einem alten Adelsgeschlecht, sein Urgroßvater mütterlicherseits war ein äthiopischer Sklave, der dem Zaren Peter dem Großen geschenkt und sein Patenkind wurde. Beeinflusst von den Ideen der französischen Revolution griff Puschkin in Spottgedichten den Zaren und einige Minister an und wurde deshalb 1820 verbannt. 1825 wurde er begnadigt und beendete 1830 sein bedeutendstes Werk, das Versepos Eugen Onegin. Im Jahr 1831 heiratete er Natalia Gontscharowa, mit der er vier Kinder hatte. 1837 duellierte er sich mit einem französischen Offizier und starb zwei Tage später an den Folgen der erlittenen Schussverletzung. (Quelle: Projekt Gutenberg)

Werke von Alexander Sergejewitsch Puschkin bei vorleser.net:
  • Abbildung Schneesturm
    Alexander Sergejewitsch Puschkin

    Schneesturm

    Ein junges Paar will heiraten, doch das Wetter spielt ihnen einen Streich.
  • Abbildung Der Sargmacher
    Alexander Sergejewitsch Puschkin

    Der Sargmacher

    Der Sargtischler Adrian Prochorow fühlt sich von seinen Nachbarn gekränkt ...
  • Abbildung Der Postmeister
    Alexander Sergejewitsch Puschkin

    Der Postmeister

    Geschichte vom Aufseher einer Poststation, der vergeblich versucht, seine Tochter zu retten.
vorleser.net unterstützen und Hörbücher bei Audible downloaden!